Ein kurzer Urlaubspost… Sommer, Sonne, Sand und Meer

Urlaub genießen

Sommer, Sonne, Sand und Meer. Urlaub in Deutschland und Staycation at home, wie es in einer Zeitschrift hieß. 

leerer Strand

Der Sommer 2020 ist anders als die anderen Sommer. Er bringt leider nicht nur Freude und Leichtigkeit, sondern auch etwas Beklemmung. Das Wort „Gesichtsmaske“ findet nicht mehr nur in der Kosmetik Verwendung. 

Wir haben 14 wunderbare Tage an der Ostsee verbracht und die anfangs sehr leeren Orte und Strände sehr genossen. So nach und nach wurde es (leider) voller und man konnte sehen, dass „social distance“ nicht immer auf 1,5 m begrenzt war. Um dem zu entgehen, haben wir uns bewusst viel bewegt, sind Fahrrad gefahren und viel zu Fuß gegangen – genau dort, wo nicht so viel Trubel herrscht. 

Da der Wind anfangs noch recht frisch war, brauchte ich mich um Badekleidung nicht zu sorgen. Am Strand trug ich lockere Freizeitkleidung. Es war schon schön, wenn man mittags mal die Jacke ausziehen und man die Sonne wärmer spüren konnte. 

mit Windjacke am Strand
Seebrücke

Trotzdem waren auch Mode und Styling im Urlaub ein Thema. Seit Anfang Mai haben auch an der Ostsee die Läden nach dem Lockdown wieder geöffnet – wie hier unter Auflagen natürlich. Mir war anfangs eigentlich nach Shopping zumute, da ich Menschenansammlungen meide. Ich konnte aber sehen, dass die Geschäfte angenehm leer waren. Mit angenehm meine ich natürlich: angenehm für mich. Denn dass hierunter die Umsatzzahlen sinken, ist ja wohl klar.

Es waren unbeschwerte Tage am Meer in mit sehr viel Bewegung. Dank Corona bin ich noch zur Sportskanone geworden! Erst zu Hause via Zoom sporteln, dann Aktivurlaub mit viel Bewegung. Kein Equipment notwendig (außer vielleicht einem Fahrrad) und keine Kosten für Geräte und Studio. Zwei Wochen in lockerer Freizeitkleidung und ohne Glätteisen. Ich hatte es anfangs noch versucht, aber bei dem vielen Wind aufgegeben. 

 

Strandkorb

 Also habe ich den örtlichen Einzelhandel unterstützt und mir u. a. einen schicken, extravaganten Blazer zugelegt, den Ihr hier im Blog noch an anderer Stelle zu sehen bekommt. Sehr empfehlenswert ist die Strandpassage am Timmendorf Strand! 

Shopping im Urlaub
Blazer im Laden
Denim Outfit

Ich brauchte auch neue Sneaker – nicht irgendwelche… Wer mich kennt, weiß ja, dass es auch bei Schuhen ausgefallener sein darf. Dann sah ich sie: Goldenes Leder mit Plateau- genau meins! Mit meinem Denim-Outit ergab sich hier ein schöner cooler Look.

Was soll ich sagen? Einzelhandel unterstützt und glücklich nach dem Shoppen ins Hotel gefahren. Auch das ist ein perfekter Urlaubstag!

Seidenbluse_goldene Sneaker_sitzend Treppe

Trotz Wolken und Wind muss man die Haut natürlich vor der UV-Strahlung schützen. Das haben wir selbstverständlich getan, dennoch gab es einen Sonnenbrand auf dem Nasen- und Handrücken. Zum Glück nicht schlimm, sondern nur leicht. Jetzt wieder zu Hause kümmere ich mich also wieder um die Gesichtsmaske – dieses Mal aber in Form eines reichhaltigen Serums, damit die wind- und sonnengestresste Haut wieder etwas zur Ruhe kommt. 

So, dass war mein kurzer Urlaubspost.

Demnächst geht es hier wieder weiter mit Mode & Style. 

MODE- & STYLE-BLOG

|     Tina Sarau     |