Richtige Unterwäsche – „untenrum“ ist nicht so nötig?

Unterwäsche

Heute geht es im Blog um das Thema

Unterwäsche.

Ich erlebe in meinen Beratungen immer wieder, dass vor allem Frauen nicht oder schlecht passende Unterwäsche tragen. Für ein gutes Aussehen und natürlich ein gutes Selbstwertgefühl ist gut aussehende und perfekt sitzende Wäsche allerdings mega wichtig! 

Frau in Unterwäsche macht Luftsprung

Ich kaufe mir sehr gerne Wäsche und stimme sie sogar farblich zu meinen Outfits ab. Immer noch höre ich den Spruch meiner Oma: „Kind, kauf Dir anständige Wäsche, wenn Du mal als Notfall ins Krankenhaus musst und „die“ Deine Kleidung aufschneiden müssen…“ Ähm, dann hätte ich eh andere Probleme, aber ich gebe ja zu, es hat was, wenn man gut aufgestellt ist in Sachen Wäsche. Frau tut es ja für sich. Nicht für den Mann und schon gar nicht für den Notarzt!

Lest im heutigen Blogpost: 

  • Warum ist gut sitzende Unterwäsche so wichtig?
  • Welche Arten von Slips gibt es?
  • Welche Po-Formen gibt es und welche Slips eignen sich für welche Po-Form?
  • Welche Slips lassen Hüften schlanker wirken?
  • Welche BHs sind für große Brüste geeignet?
  • Worauf Ihr bei der Passform achten solltet
  • Interview und Video mit der BH-Queen, die genau erläutert, was beim BH-Kauf wichtig ist

Warum ist gut sitzende Unterwäsche so wichtig?

 

 

Nun zum einen: Sie ist bequemer als die, die dauernd einschneidet oder verrutscht. Oft sehen wir es im Alltag: BH und/oder Slip schneiden tief ins Fleisch und hinterlassen ober- und unterhalb unschöne Röllchen. Die Wäsche malt sich unschön unter der Kleidung ab und man kann als Außenstehende(r) förmlich spüren, wie sie kneift. Das schönste Outfit kann nicht wirken, wenn das „darunter“ nicht stimmig ist. 

 

Schlüppi auf der Leine

 

 

Jede Frau kann in der richtigen Unterwäsche toll aussehen! 

Für eng anliegende Kleider lohnt sich auch die Anschaffung sogenannter Shapewear. Dies hat den Vorteil, dass sich keine unschönen Ränder von BH oder Slip unter der Kleidung abmalen. Allerdings auch nur, wenn die Wäsche darunter in der passenden Größe getragen wird. 

Welche Arten von Slips gibt es?

Taillenslips

Der Taillenslip ist wohl die bequemste Unterhose. Sie ist hochgeschnitten, daher der Name. Sie Seitenpartien sind breit geschnitten, der Po ist vollständig bedeckt. 

Bikini-Slips

Diese Slipform ist von vorne wie ein Dreieck geschnitten und an den Seiten schmal. Der Bund endet ca. eine Handbreit unter dem Bauchnabel. 

Brasil- oder Rioslips

Eine Mischung aus Bikinislip und Tanga. Er hat eine niedrige Leibhöhe, hoch ausgeschnittene Beine und einen breiten Bund. Der Stoff bedeckt den Po nicht vollständig. 

Hipster und Pantys

Sie sind mega bequem und stylischer anzusehen als die Baumwoll-Taillenslips. Der Beineinsatz ist gerade geschnitten. Diese Slipart sitzt auf der Hüfte. 

Jazzpants

Bequeme Slips mit hohem Beinauschnitt und breitem Seitenbündchen. Diese Hosenform geht bis zur Taille. So wirken die Beine länger und die Taille schmaler. 

G-Strings und String-Tangas

Diese, im Volksmund „Ritzenfiffi“ genannte Slip-Form hat wohl am wenigsten Stoff, denn er besteht aus einem Stoff-Dreieck und zwei Bändchen. Er sitzt auf der Hüfte. Der Po bleibt komplett frei. Beim String-Tanga befindet sich lediglich etwas mehr Stoff hinten zwischen den Pobacken, aber auch hier bleibt der Po komplett frei von Stoff. 

Brazil-Strings

Wie ein klassischer String, nur mit etwas mehr Stoff an den Seiten. Das, was die Bändchen beim String sind, wird beim Brazil-String als Streifen aus Spitze ersetzt. Auch dieser Slip sitzt auf der Hüfte und die Pobacken bleiben unbedeckt. 

Welche Po-Formen gibt es und welche Slips eignen sich für welche Po-Form?

In meinen Typberatungen gehe ich immer auf den Figurtyp ein. So, wie es unterschliedliche Figurformen gibt, gibt es auch unterschiedliche Po-Formen. Ich zeige Euch, welche es gibt und welcher Slip ideal für welche Po-Form ist. 

Der flache, viereckige Po (H-Form):

Beim flachen Po weist die Linie zwischen den Hüftknochen

Hier eignen sich Tangas, Stringtangas und Boy-Slips. 

Nicht geeignet:

Panties mit elastischen, engen Beinausschnitten. Nichts, das einschnürt. 

Der dreieckige Po (V-Form)

Bei diesem Po-Typ ist die Hüfte der breiteste Punkt. Dafür ist die Taille schmal. Frauen mit dieser Po-Form haben oft breite Schultern. 

Ideal sind Bikini-Slips und Pantys. Diese dürfen tief auf der Hüfte sitzen (aber nicht einschneiden). 

Nicht geeignet:

Höschen, die einen hohen Beinausschnitt haben und die Pobacken nicht ausreichend bedecken. Ein wenig freie Po-Fläche ist ok. Die Po-Backen des V-förmigen Popos sehen immer leicht hängend aus, selbst bei jungen Frauen. Hier sollte mit dem richtigen Slip gegengearbeitet werden. 

Der birnen- oder herzförmige Po (A-Form)

Diese Po-Form wird im Volksmund auch Birne genannt, schmeichelnder ist die Formulierung „umgedrehtes Herz“. Der untere Teil des Pos ist hier am breitesten. 

Gut geeignet sind hochausgeschnittene Slips, nahtlose Tangas. Die Oberschenkel bei Frauen mit dieser Po-Form sind meistens fester, auch im Alter – und die hochgeschnittenen Höschen schmeicheln sehr. 

Nicht geeignet:

Alle Slips, die zu sehr einengen und tief ausgeschnittene Beine haben, Boy-Slips. 

Der kreis- oder apfelförmige Po (O-Form)

Wie beschreibt man ihn am besten? Schaut Euch Kim Kardashian an. Rund, prall und im besten Fall knackig. 

Das Schöne:  alle Arten von Slips, ob Tanga oder String, Boy-Shorts oder Pantys. Wenn das Höschen über den Pobacken viel Stoff hat, schmeichelt es natürlich mehr. Siehe unten: Welche Slips lassen Hüften schlanker wirken?

Nicht geeignet:

Zu enge oder zu kleine Slips und Pantys. Bei zu wenig Stoff zieht sich der Stoff unschön von vorne nach hinten.

Welche Slips lassen Hüften schlanker wirken?

Weniger Stoff verkleinert den Po optisch. Voraussetzung ist natürlich, dass der String oder Tanga die richtige Größe hat und nicht ins Fleisch einschneidet. Männer mögen (ihre) Frauen am liebsten in Strings und Pantys sehen. Die hohen Verkaufszahlen dieser beiden Slip-Formen sprechen ebenfalls dafür, dass sich Frauen darin sehr wohl fühlen. Am unbeliebtesten ist der klassische hochgeschnittene Baumwoll-Slip, der optisch eher bieder anmutet, dafür aber sehr bequem ist. 

Schlanker wirkt man mit Slips mit hohem Beinausschnitt. Ideal ist es, wenn er am Beinausschnitt noch zarte, transparente Spitzenborten aufweist. Auch hier gilt, niemals darf der Slip ins Fleisch einschneiden. Hier ggf. lieber sogar zwei Nummern größer kaufen. 

Höher geschnittene Pantys kaschieren den Bauchansatz und betonen durch ihren hohen Schnitt die schmalste Stelle des Körpers. 

Wenn der Slip oberhalb Deiner breitesten Stelle der Hüfte endet, macht Dich das schlanker, als wenn er genau dort endet bzw. darunter und evtl. vorhandene Röllchen den Gummiabschluss des Höschens verdecken. Für das mehr an Figur sollten festere Stoffe gewählt werden, die mehr Halt geben können. Moderne Slips haben einen modernen hohen Beinausschnitt und bedecken den Po nur zum Teil, gehen dafür aber mit dem Stoff fast bis zum Bauchnabel. Das unterscheidet diese Wäsche von den Baumwoll-Slips à la Schiesser-Feinripp.

 

Der Markt an optisch ansprechenden Dessous ist für alle Größen mittlerweile zugängig. Hier kannst Du aus den Vollen schöpfen. Es gibt reichlich Auswahl an Taillenslips, Bikini-Slips, Brasil-Slips (Rioslips), Hipster und Pantys, Jazzpants, G-Srings und String-Tangas oder Brasil-Strings.

Das Problem ist nämlich nicht ein mangelndes Angebot an Wäsche, sondern in der Fülle der Auswahl die eigene Figur zu kennen und entsprechend in Szene setzen zu können. 

 

 

Auch farbig abgesetzte Stoffseiten verschlanken Dich optisch. 

Wenn Du breitere Oberschenkel kaschieren möchtest, kannst Du auch Slips mit einem lose angenähten „Röckchen“ tragen. Der Stoff fällt luftig und weich über die Hüften und schneidet überhaupt nicht ein. 

Korsagen tragen? 

Warum nicht. Aber alltagstauglich sind sie weniger. Sie machen zwar eine super Figur, sind aber mega unbequem zu tragen. Tief einatmen geht damit nicht. 

 

Wie wäre es mit Bodys?

Der Body formt eine tolle Sanduhrfigur und gibt Halt. Im Winter hält er zudem noch schön warm. 

 

Fazit: 

Alle verschiedenen Wäsche-Modelle haben ihre Fans und werden gekauft. Achtet auf die richtige Größe und kauft lieber zwei Nummern größer, damit nichts einschneidet. Achte auf deine Figur-, bzw. Po-Form und meine Tipps hier.

 

Vielleicht magst Du es ja beim nächsten Einkauf einfach mal ausprobieren. 

BHs auf der Leine
BHs: 

Es gibt für kleine Brüste trägerlose BHs, Triangel- und Push-up-BHs. 

 

Welche BHs sind für große Brüste geeignet? 

BHs mit vollem Cup geben sicheren Halt. Triangel-BHs sind ausschließlich für kleine und zierliche Frauen mit nicht ausgeprägter Oberweite ideal. Breitere Träger schneiden nicht so ein und sorgen für besseren Tragekomfort. Die BHs sollten stabile Bügel aufweisen und natürlich die passende Größe haben. Dies ist die größte Herausforderung! 

 

Zur besten Passform und worauf Ihr achten solltet, hat Susanne Geiger, die BH-Queen persönlich, ein Video „exclusive“ für ImPreStyle-exclusive gemacht.

und ich habe sie zum Thema interviewt: 

https://www.imprestyle-exclusive.de
https://studio.youtube.com/video/M9pMyWimXps/edit
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

So imprestylisch - Interview mit Susanne Geiger - BH-Queen

Heute gibt es ein weiteres besonderes Highlight im Blog:

Ich freue mich, dass sich die BH-Queen, Susanne Geiger, für ein Interview bereit erklärt hat und ihre Tipps und Tricks bei der Auswahl eines perfekt sitzenden BHs verrät.  

Susanne ist seit Jahren sehr erfolgreich als BH-Queen, hat am Bodensee einen kleinen Laden und geht einmal im Jahr auf Deutschlandtour, wo sie ihre Kundinnen vor Ort kompetent und sachkundig berät.

Susanne, bitte stell Dich doch einmal kurz vor, was dürfen meine Kundinnen und Leserinnen über Dich erfahren? 

Mein Name ist Susanne Geiger, ich werde dieses Jahr 50 Jahre alt, bin Mama von zwei Teenager Kindern. 10 Jahre lang habe ich Nebenberuflich Frauen glücklich gemacht mit einem perfekt sitzenden BH. Nach 25 Jahre auf einer Bank, habe ich mich 2018 komplett selbständig gemacht, um meine Leidenschaft zu Leben. 

Wie bist Du überhaupt eine, wenn nicht sogar DIE BH-Queen geworden? Gab es bei Dir eine Idee, eine Vision zum Start? 

Als meine Kinder noch klein waren, hatte ich selber das Problem, einen gut sitzenden BH zu finden. Bin immer wieder bin ich auf falsche/oder gar keine Beratungen gestoßen.. bis ich letztendlich einen Vertrieb gefunden habe, der mir weiter half. Ich habe dort viel gelernt. Diese Begeisterung habe ich nach außen getragen und daraus entwickelte sich meine eigene Beratung. Ich merkte schnell, dass ich eine Händchen und Einfühlungsvermögen habe, so dass der Vertrieb nur die Folge der Anfragen war.  

Ich stelle in meinen Beratungen immer wieder fest, dass Frauen Schwierigkeiten haben, den für sie passenden BH zu finden. Du bietest ja nicht nur Online-Beratungen an, sondern verfügst auch über ein breites Sortiment an BHs in den Größen 65AA – 115 O. Woran machst Du aus, dass bei einer Kundin der BH richtig sitzt? 

Ich sehe es sofort. Die Brust muss mittig zwischen Ellenbogen und Schultern sitzen.. an jeder Bluse oder Blazer mit Abnäher ist sogar bildlich ein „Pfeil“ Richtung Brustwarze!  Die meisten Brüste sitzen zu tief, oder wie im Video beschrieben, unbequem. 

Wie misst die Kundin sich am besten aus, bzw. worauf ist z. B. bei der Unterbrustweite zu achten? 

Es ist ganz einfach wenn man ein Maßband zu Hand hat. (Alternativ eine Schnur mit Meterstab!) Bitte immer MIT dem „best sitzenden“ BH messen. Erst das Unterbrustband. Dies sollte gut stramm gemessen werden. Dann an der Höchsten Stelle der Brust, dies ist meist die Brustwarze. Hier etwas lockerer, denn es sollte nicht einschneiden. Diese beiden Werte benötige ich.  PS: Selbstversuche mit den Zahlen sind nicht empfehlenswert! Es kommt nämlich nicht nur auf die Zahlen an, sondern auf das Verhältnis, auf die Beschaffenheit und Form der Brust, auf das persönliche Empfinden und am Wichtigsten ist noch die Passform. Dies wird alles in einem persönlichen Video-Gespräch geklärt. Niemand muss sich vor mir ausziehen. Keine Angst. Ohne eine Beratung versende ich KEINE BHs an die Kundin. 

Meine Beratung ist „noch“ kostenlos. Ich lebe von meinen treuen Kundinnen, die immer wieder bei mir einen gut sitzenden BH kaufen. 

Was sollte eine Kundin beachten, wenn die BH-Träger einschneiden? 

Wenn die BH Träger einschneiden, dann liegt viel zu viel Last auf den Schultern. 80% der Brust sollte vom Unterbrustband getragen werden, somit ist dies zu weit. 

Warum ist der BH nicht passend, wenn sich das Rückenteil nach oben schiebt? 

Dies ist im kausalen Zusammenhang.. Unterbrustband zu weit, es schiebt nach oben und die Last liegt auf den Schultern. 

Wie viel Zeit pro Woche wendest Du als BH-Queen für Beratungen auf?  

Es ist mein Hauptgeschäft, sozusagen Tag und Nacht

Du hast ja einen Shop, wo Deine Stammkundinnen bestellen können. 
Wie sieht es mit der Technik aus? Hattest oder hast Du technische Schwierigkeiten?

Wenn Frauen bei mir ausgemessen sind, und bei mir nachbestellen, schaue ich immer trotzdem nochmals in die Kartei. Obwohl meine 4 Marken aufeinander abgestimmt sind, gibt es doch manchmal Ausreißer und ich korrigiere ggf. die Größe. Ansonsten schicke ich die Ware zu auf Rechnung und die Kundin überweist. Einfach und unkompliziert. 

An welchem Punkt dachtest Du, „ich bin erfolgreich als BH-Queen? 

Eigentlich eine schwierige Frage. Es hat sich eingeschlichen. Aber der Auslöser der Selbstständigkeit war sicherlich, dass ich zweimal auf RTL für ein Format angefragt wurde. Dies war eine besondere Erfahrung. Einmal „Verkauf´s zuhaus“ und einmal als Expertin für Klebe-BH´s auf RTL Punkt 12. 

Welche Pläne hast Du für die Zukunft? 

Ich habe so viel verändert, in den letzten 2 Jahren, dass ich die Zeit jetzt hier genießen möchte. Brafitting in Lindau am Bodensee direkt auf der Insel. Ein Traum wurde wahr. Ich möchte meine Deutschland Tour noch ausbauen im Winter, sozusagen noch größer als bisher. Nicht nur von Lindau bis nach Hamburg, sondern nach Österreich bis nach Wien und in die Schweiz bis nach Genf. Das wäre noch so ein Traum, der mich erfüllen kann. Und: JEDER kann mich buchen, nicht nur Business Frauen wie Du, liebe Tina, sondern ich komme auch in die privaten Wohnzimmer. 

Erzähle uns doch mal, was Du noch alles im Sortiment hast. 

Ein großes Thema bei mir sind auch Sport-BHs. Aber auch Shapeware, Still-BHs, Klebe-BHs und auch Care-BHs (Protesen-BHs). Ich habe noch etwas Nachtwäsche, Sexy Negligees. Ouvert, ect. natürlich alles IMMER mit dem Passenden Slip, String, Panty etc.   

Was war Dein für Dich wertvollster und schönster Moment bei oder nach einer Beratung? 

Mein „Warum“ liegt in der Dankbarkeit meiner Kundinnen. Es ist unbeschreiblich, wenn z.B. eine 50-jährige Frau mich mit Tränen in den Augen in den Arm nimmt und sagt, dass Sie sich noch nie so wohl in ihrer Haut gefühlt hat.

Kommen wir zu Fragen, die Dich persönlich betreffen:  
Welche war die beste Entscheidung Deiner beruflichen Laufbahn? 

Den Mut zu haben, zu RTL zu gehen. Ich war so ausgeliefert und dachte immer nur, wenn Stefan Raab mich mit Untertitel kommentiert, bin ich erledigt. Ich habe gelernt, zu sein wie ich bin, authentisch und natürlich und genauso mache ich meine Videos. 

Für welche drei Dinge bist Du dankbar? 

Natürlich für meine wundervollen Kinder, meine Familie und Freunde und dass ich gesund bin und bleibe! Mir selber bin ich dankbar, dass ich ein grundsätzlich positiver Mensch bin und mir vertraue, immer wieder eine neue Idee zu haben; auch in schweren Zeiten, in denen wir jetzt sind. 

Was wird Dein nächstes Projekt? 

Meine Touren durch Deutschland, Österreich, Schweiz (Sämtliche Modeschauen/Messen etc. fallen aus)

Welche berühmte Persönlichkeit wärst Du gerne und warum? 

Ich möchte tatsächlich nicht tauschen, aber wen ich echt klasse finde, ist die Barbara Schöneberger. Eine wahnsinnig tolle Frau, mit Witz, Selbstbewusstsein, Authentizität, Busen und Hirn. 

Möchtest Du den Leserinnen noch ein paar persönliche Worte mitteilen? 

Ja, sehr gerne. Mädels – nehmt Euch an wie ihr seid! Frauen sind wundervoll, mit all Ihren Facetten, und lasst Euch von NIEMANDEM etwas anderes Einreden! 

Vielen Dank, liebe Susanne! Ich finde es super, dass ich das Interview machen dufte! 

Ihr meine lieben Leserinnen dürft mich gerne mit Fragen zum Thema bombardieren. Schreibt doch einmal, ob Ihr Lust auf ein Treffen mit der BH-Queen habt und zum kostenlosen Ausmessen/Vermessen für Euren passenden Wunsch-BH kommen möchtet. Ein Termin lässt sich in der zweiten Jahreshälfte 2020 oder Anfang nächsten Jahres bestimmt dafür finden.

Zum Thema, welcher BH zu welchem Ausschnitt passt, ob schulterfrei, tiefer Ausschnitt, rückenfrei und welche Farben sich eignen, können Susanne und ich natürlich Auskunft geben. Meldet Euch gerne! 

Bis nächste Woche - bleibt gesund!

MODE- & STYLE-BLOG

|     Tina Sarau     |